Die Leseförderer: Zwei Organisationen widmen sich in Österreich in besonderer Weise der Leseförderung für Kinder. Der „österreichische Buchclub der Jugend“, 1948 vom Lehrer und Literaturforscher Richard Bamberger gegründet, und das Jugendrotkreuz, das unter anderem mit seinen Zeitschriften „Spatzenpost“ und „Kleines Volk“ schon seit vielen Schüler-Generationen Leseförderung und Bewusstseinsbildung für humanitäre Themen schafft. Die Aufgabe, die Faszination des Lesens Kindern zu vermitteln, hat sich über die Jahre nicht verändert, in Zeiten digitaler Herausforderungen werden aber die bestehenden Methoden immer wieder angepasst. (Moment / ORF Radio Österreich 1)

 
(Passwort notwendig)