ORF Radio Österreich 1 / Ganz Ich

Sonntag, 13.06.2010, 16.30 – 17.00 Uhr

Der Puls wird schneller, die Hitzewelle erreicht vom Bauch her kommend das Gesicht. Man wird rot und schämt sich gleich noch einmal, weil das jeder in der Umgebung sieht. Der körperliche Ablauf beim Schämen ist klar, man kennt auch die Auslöser, doch wozu ist Schämen eigentlich gut? Wer braucht dieses unangenehme Gefühl, wovor soll es wen schützen? Wie soll es helfen, was zu entwickeln? Eine Suche nach der Bedeutung des Schämens für uns und unsere Gesellschaft.