Formate

formate: akzentfrei deutsch, ambiente, bienengespräche, ceai, crispr-cast, diagonal, dimensionen, europajournal, forschung aktuell, journal panorama, kinderuni, lobster und tentakel, markt und medien, moment am sonntag, moment leben heute, physikalische soiree, radiokolleg, rudi radiohund, slow science, sonntagsspaziergang, the macher report, vom leben der natur, plattformen: wien.abendgymnasium, beevienna, bienenpodcast, deutschlandfunk, der standard, fjum, geocaching, horch.xyz, hurtigruten expeditions, itunes podcast, orf radio oe1, oe1 macht schule, österreichische mediathek, österreich werbung, phyx, schallaburg, sendegate, sparkling science, sprechkontakt, stadtgespräch, technisches museum wien, teachingmethodsonline, themacher, universität wien, vorarlberg museum, wien energie, wien museum, wissenschaftspodcasts, themen: bildung, gesellschaft, handwerk, kulturgeschichte, leben, menschen, prozess. zustand, natur, reise, wissenschaft

Lothar Bodingbauer

Foto: Arthur Rachbauer

Bio: Lothar Bodingbauer

*1971. Studied Graduate Physics, Mathematics and Geography (Cartography and Population Geography) in Vienna, Austria. Works as a radio-journalist for Public Broadcasting and produces podcasts on bees, science, new music, and education. Notable shows to date include Physics of the NorthCarl von LinnéProcess Philosophy. Teaches young adults in Vienna and Guatemala. Runs und rows with his Jack Russel mix, cultivates cacti and bees and loves to meet people (and their dogs). The best time of his life was spent in St. Petersburg waiting three hours for a train. Link: https://www.sprechkontakt.at

About

About

Als Tellerwäscher habe ich in Finnland meine Karriere begonnen. Im finnischen Kloster Uusi-Valamo kann man mit vielen netten Finnen den Sommer verbringen, und im Tagesbetrieb mithelfen. Daraus hat sich meine erste Radiosendung für das Österreich 1 Reisemagazin Ambiente ergeben: „Von der Kunst des Reisens“.

Kurzbiografie:

Geboren 1971 in Altheim, Oberösterreich. Studium Mathematik und Physik in Wien.  Lothar Bodingbauer lebt und arbeitet in Wien. Radiojournalismus, Podcasts, Bienen. Unterrichtet am Abendgymnasium Wien. Mag Menschen, und das, was sie sagen.

Details: Bitte hier entlang

Mittendrin

Mittendrin

Reisen und Projekte in …

Australien Belarus Belgien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Großbritannien Holland Indonesien Italien Kanada Kosovo Kroatien Lettland Litauen Malaysia Neuseeland Norwegen Polen Rumänien Russland Schweden Schweiz Serbien Singapur Slowenien Slowakei Thailand Tschechien Ungarn USA

Arbeit und Mitarbeit als …

Anstrengungsvermeider Autor Bademeister Bankangestellter (ein Jahr in der Volksbank Altheim 1988/89) Bildausarbeiter Christbaumverkäufer Datenbankingenieur Drehbuchschreiber Feldforscher Feuilletonist Fotograf Gedenkdiener Gefängnislehrer Geldtransporter Geschworener Hörspielregisseur Internetprogrammierer Jugendgruppenprogrammgestalter Kartograf Kofferträger Klostergärtner Lehrer Marketingstratege Meinungsforscher Moderator Museumspädagoge Nachrichtenschreiber Nikolaus Organist Programmierer Reiseleiter Radiojournalist Rezensent Schichtarbeiter Schulbuchschreiber Tellerwäscher (of course) Troubleshooter Workshopleiter Zeitungsausträger

Mobilität bedeutet für mich, aus einem Mix von Verkehrsmitteln die passenden herauszusuchen. Die wenigsten muss ich dazu besitzen, aber dieser Dienstroller für Interviews abseits der Bahnhöfe, der gehört mir.

Projekte und Ideen

Projekte und Ideen

Wenn Sie etwas entwickeln wollen, melden Sie sich doch – es gibt immer Raum für Ideen.
  • Physikalische Soiree – Physik und andere Naturwissenschaften im ORF Österreich 1 Campus Radio – und als Podcast
  • Lobster und Tentakel – Gespräche über Bildung
  • Stadtgespräch – Podcast zur Ausstellung „Zukunft der Stadt“ (Technisches Museum Wien)
  • The Macher Report – Drivetime Talk. Interviews mit Menschen, die etwas Bezauberndes tun
  • Themenorientierter Unterricht – Abendgymnasium Wien, Semester 1 und 2
  • Phyx.at – Naturwissenschaftliches Lernen mit Fallstudien
  • Bienengespräche – Podcast über das Spezialgebiet „Imkerei“ – für Neueinsteiger und Fortgeschrittene
  • BeeVienna – Lernimkerei und Honig
  • Citizenship Education and Islam – Plattform für Leben, Gemeinschaft, Theologie
  • Teachingmethodsonline.com Workshops in Batam/Indonesien – über das Unterrichten. Entstanden ist eine Website mit gesammelten Methoden
  • Slowscience – Naturgeschichten langsam gesprochen
  • Akzentfrei Deutsch – Sprechen wie ein Österreicher (und besser)
  • Podcasting Meetup – Wissensweitergabe und Community-Arbeit
  • Wald wirkt Wunder – Podcast im Spannungsfeld Werbung, Journalismus und Wissenschaft
Archiv:
  • Geocaching Schnitzeljagd mit Satellitenunterstützung. Zum Beispiel: ein 30 km langer Radweg rund um Altheim, OÖ
Interessen und Informationen

Interessen und Informationen

  • Naturwissenschaften und Mathematik
  • Sprachen und Weltbilder
  • Sozialpolitik
  • Medien
  • Reisen
  • Wirkliche und digitale Kontakte
  • Musik und Sport

Tafellöschen. So könnt’s gehen.

 

Meine besten Informationsquellen

Arte | BBC Fernsehen | CRE | C’T | Der Standard | Deutschlandfunk | Deutschlandradio | Die Presse | e-Fachzeitschriften | FAZ | New Yorker | NZZ | Podcasts | Ö1 | RSS-Feeds | SWR2 | SZ | TED |  The Atlantic | The Economist | TAZ | Twitter

Podcasts: Fyyd

Hört mal

Hört mal

Hören – besser hören. Hinhören. Zuhören.

Sendung vom 23.05.2010 – ORF Radio Österreich 1 – Moment Leben Heute

Die Menge akustischer Umwelteindrücke nimmt zu. Wer gehört werden will, muss lauter werden, oder penetranter. Wer in Ruhe hören will, muss sich mit schalldichten Kopfhörern von der Umgebung abkoppeln. Die gehörten Klangdateien sind dabei oft stark komprimiert und datenreduziert, ein sterile Abklatsch des Originals. Wer also gerne und gut hört, leidet dieser Tage in einer Welt, in der das Sehen und Gesehen werden Priorität hat. Eine akustische Annäherung an die hörbaren Aspekte des Alltags.

Insel der Könige, Indonesien

Gute Zeiten

Gute Zeiten

In Montreal/Canada, Auckland/New Zealand, Batam/Indonesia, Fearnan/Scotland, Zhenghe/China, Varkaus/Finland, Kalamzoo/Michigan, Manhattan, Kansas

Geschichten höre ich gerne von The Moth

Foto unbekannter Herkunft aus einer Kiste vom Altwarenhändler. Beschriftung auf der Rückseite: „Spanien 1967“ 

Radiosendung: Der Anstrengungsvermeider

Wenn es einmal zu viel ist, gibt es Strategien, zuviel Arbeit zu verhindern. “Es gibt zwei Formen von Anstrengungsvermeidung. Das haben wir bei Kindern und Erwachsenen festgestellt. Die apathischen haben die Methode gefunden, ich mache alles einfach furchtbar langsam. Da muß man natürlich in einer Stunde weniger tun. Wer langsamer arbeitet, der tut weniger, und das ist gemütlicher. Die zweite Form ist, extrem schnell, aber so schlecht und schlampig, daß alle sagen, geh, lass es, ich machs für Dich.” – Britta Rollett, Uni Wien (1999)

Mitarbeit an der Schule Sekolah Globe in Batam, Indonesien