Sprachlos könnte werden, wer die Wunder der Natur erfährt. Wenn aber eine Gruppe Wiener Volksschulkinder gemeinsam in den Wald geht, um im Wassergraben Bachflohkrebse zu suchen, dann passiert das genaue Gegenteil. Das gemeinsam Erlebte bringt vielfältige Anlässe zu reden. Eine Sprachwissenschaftlerin und mehrere Ökopädagogen der Internationalen Naturfreunde erarbeiten zuvor mit den Schülern gemeinsam den verwendeten Wortschatz in deren jeweiligen Muttersprachen. So trifft die Vielsprachigkeit der Kinder auf die Vielfalt der Natur.

Dieser Beitrag wurde am 23.09.2013 im ORF Radioprogramm Österreich 1 ausgestrahlt: Moment – Leben Heute, 14:40 Uhr. Das Gespräch mit der Sprachwissenschaftlerin Judith Purkarthofer ist als Podcast in der Reihe Lob und Tadel erschienen.