Die 5 Gründe:

1) Ich habe nur noch in Statusmeldungen gedacht wenn mir etwas passiert ist

2) Ich wollte mich nicht mehr zum Karl machen für die 50 Mitleser, die selber zwar brav liken oder kommentieren, selber nichts gepostet haben

3) Keine Exportfunktion – meine Statusmeldungen und Fotos, mein Teillebensarchiv verschwinden in mir unzugänglichen Datenwelten

4) Hauptgrund: Die Vermischung von Freundesgruppen, die ich normalerweise völlig unterschiedlich adressiere: Neue Freunde, Nachbarbuben aus der Kindheit, Schulkollegen, Untergebene, Übergebene, Reisebekanntschaften

5) Der Entzug – war schlimm. Ich glaube nach wie vor, Freunde verloren zu haben – und das ist Grund genug für Grund 5

Kein Grund: Privacy. Im Internet veröffentlicht man da wie dort nichts, was man nicht auch am Bahnhof aufhängen würde