So sieht der Schreibtisch aus beim Entstehen der Sendung. Am Bildschirm sieht man, dass die Audiodateien schon weit fortgeschritten sind, fertig geschnitten. Die UHU Flinke Flasche dient natürlich zum Kleben der Schnittstellen ;=)

Ganz Ich – Wohlfühlen mit Ö1
Pfingstsonntag, 23. Mai 2010, 16:30 Uhr

„Besser hören. Hinhören. Zuhören“. Gestaltung: Lothar Bodingbauer. Moderation und Redaktion: Andrea Hauer

Die Menge akustischer Umwelteindrücke nimmt zu. Wer gehört werden will, muss lauter werden, oder penetranter. Wer in Ruhe hören will, muss sich mit schalldichten Kopfhörern von der Umgebung abkoppeln. Die gehörten Klangdateien sind dabei oft stark komprimiert und datenreduziert, ein steriler Abklatsch des Originals.

Wer also gerne und gut hört, leidet in einer Welt, in der das Sehen und Gesehen werden Priorität hat. Eine akustische Annäherung an die hörbaren Aspekte des Alltags.