Da wundert man sich, warum es beim Stoff eine „rechte“ und eine linke Seite gibt, und entdeckt auf den englischsprachigen Seiten von Burda Style eine Anleitung, bei der die Seiten mit „right“ and „wrong“ bezeichnet werden. Oh ja, das macht dann Sinn. Aber warum heißt es dann bei uns „rechts“ und „links“ und nicht „rechtens“ und „falsch“. Oder verstehe ich da was nicht vom Grundvokabular?

Foto: Burda Style

Übrigens: nachdem die alte aber eben erst bei Pflänzel herrlich überholte Bernina Nähmaschine zwei Stunden angesteckt war, begann ohne weiteres Zutun der Motor zu krachen, zu stinken, es stiegen graue Wolken auf, die Sache drohte zu explodieren, man stand vom Fernsehen auf, zu dem man sich schon hingestreckt hatte, und steckte alles ab. Heute wieder alles normal. Darf man da weitermachen als wäre nichts geschehen?