Beckman kann man gut anschauen. Im Besonderen das Gespräch mit Daniel Tammet. Hier.