Lothar Bodingbauer, Wien

Als Tellerwäscher habe ich in Finnland meine Karriere begonnen. Im finnischen Kloster Uusi-Valamo kann man mit vielen netten Finnen den Sommer verbringen, und im Tagesbetrieb mithelfen. Daraus hat sich meine erste Radiosendung für das Österreich 1 Reisemagazin Ambiente ergeben: “Von der Kunst des Reisens”.

Twitter: lobodingbauer

Magister der Naturwissenschaften

  • Vermittlung von Wissen vielerlei Art
  • Radiojournalismus, Hörspiele
  • Workshops mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Unterricht: Physik, Mathematik, Naturwissenschaften
  • Bücher und Schreibwaren
  • Filemaker Databases, WordPress
  • Verhandlungsfähige Nebenkenntnisse
  • 1. Platz beim ORF Assessment Center 1995
  • Lobende Erwähnung Galler-Preis 2000
  • WINFRA Infrastruktur Journalismuspreis 2012
  • Innovationspreis der Österreichischen Universitätskonferenz 2015
  • Sexl-Didaktik-Preis 2016 der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft

Tätigkeiten

  • Freier Radiojournalist
  • Vermittler von Wissen (Lehrer 2.0)
  • Bildungsautor
  • Podcasts

Ausbildung

  • Gymnasium Braunau am Inn
  • Universität Wien
  • polycollege Wien
  • Kansas State University
  • Interviews und Gespräche

Diplomarbeit: Physik im Radio, Universität Wien, 2002

Tellerwäscher im Kloster Uusi Valamo, Finnland

Tellerwäscher im Finnischen Kloster

Projekte in Arbeit

Wenn Sie etwas entwickeln wollen, melden Sie sich doch – es gibt immer Raum für Ideen.

  • Physikalische Soiree – Physik und andere Naturwissenschaften im ORF Österreich 1 Campus Radio – und als Podcast.
  • Lob und Tadel – Gespräche über Bildung
  • Stadtespräch – Podcast zur Ausstellung “Zukunft der Stadt” (Technisches Museum Wien)
  • The Macher Report – Drivetime Talk. Interviews mit Menschen, die etwas Bezauberndes tun.
  • Themenorientierter Unterricht – Abendgymnasium Wien, Semester 1 und 2.
  • Ö1 macht Schule – Gestaltung von Unterrichtsmaterialien in Kombination mit Ö1 Sendungen.
  • Phyx.at – Naturwissenschaftliches Lernen mit Fallstudien.
  • Bienengespräche – Podcast über das Spezialgebiet “Imkerei” – für Neueinsteiger und Fortgeschrittene
  • BeeVienna – Lernimkerei. Honig.
  • Citizenship Education and Islam – Plattform für Leben, Gemeinschaft, Theologie
  • Geocaching Schnitzeljagd mit Satellitenunterstützung. Zum Beispiel: ein 30 km langer Radweg rund um Altheim, OÖ.
  • Teachingmethodsonline.com Workshops in Batam/Indonesien – über das Unterrichten. Entstanden ist eine Website mit gesammelten Methoden.

Lob und Tadel

Gespräche über Themen der Bildung, Gesellschaft, Schule, Unterricht und Wissenschaft.

Link zum Podcast

Interessensschwerpunkte

  • Naturwissenschaften und Mathematik
  • Sprachen, Regimes, Weltbilder
  • Sozialpolitik
  • Medien
  • Reisen
  • Wirkliche und digitale Kontakte
  • Musik und Sport

Tafellöschen. So geht’s.

Meine besten Informationsquellen

Arte | BBC Fernsehen | CRE | C’T | Der Standard | Deutschlandfunk | Deutschlandradio | Die Presse | e-Fachzeitschriften | FAZ | New Yorker | NZZ | Podcasts | Ö1 | RSS-Feeds | SWR2 | SZ | TED |  The Atlantic | The Economist | TAZ | Twitter

Hören – besser hören. Hinhören. Zuhören.

Sendung vom 23.05.2010 – ORF Radio Österreich 1 – Moment Leben Heute

Die Menge akustischer Umwelteindrücke nimmt zu. Wer gehört werden will, muss lauter werden, oder penetranter. Wer in Ruhe hören will, muss sich mit schalldichten Kopfhörern von der Umgebung abkoppeln. Die gehörten Klangdateien sind dabei oft stark komprimiert und datenreduziert, ein sterile Abklatsch des Originals. Wer also gerne und gut hört, leidet dieser Tage in einer Welt, in der das Sehen und Gesehen werden Priorität hat. Eine akustische Annäherung an die hörbaren Aspekte des Alltags.

Insel der Könige, Indonesien

Reisen und Projekte in …

Australien Belgien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Großbritannien Holland Indonesien Italien Kanada Kosovo Kroatien Lettland Litauen Malaysia Neuseeland Norwegen Polen Rumänien Russland Schweden Schweiz Serbien Singapur Slowenien Slovakei Thailand Tschechien Ungarn USA Weißrussland

Arbeit und Mitarbeit

Anstrengungsvermeider Autor Bademeister Bildausarbeiter Christbaumverkäufer Datenbankingenieur Drehbuchschreiber Feldforscher Feuilletonist Fotograf Gedenkdiener Gefängnislehrer Geldtransporter Geschworener Hörspielregisseur Internetprogrammierer Jugendgruppenprogrammgestalter Kartograf Kofferträger Klostergärtner Lehrer Marketingstratege Meinungsforscher Museumspädagoge Nachrichtenschreiber Nikolaus Organist Programmierer Problemschießer Reiseleiter Radiojournalist Rezensent Schichtarbeiter Schulbuchschreiber Tellerwäscher (of course) Workshopleiter Zeitungsausträger

Mobilität bedeutet für mich, aus einem Mix von Verkehrsmitteln die passenden herauszusuchen. Die wenigsten muss ich dazu besitzen, aber dieser Dienstroller für Interviews abseits der Bahnhöfe, der gehört mir.

Geschichten höre ich dort am liebsten: The Moth

Foto unbekannter Herkunft aus einer Kiste vom Altwarenhändler. Beschriftung auf der Rückseite: “Spanien 1967”

Radiosendung: Der Anstrengungsvermeider

Wenn es einmal zu viel ist, gibt es Strategien, zuviel Arbeit zu verhindern. “Es gibt zwei Formen von Anstrengungsvermeidung. Das haben wir bei Kindern und Erwachsenen festgestellt. Die apathischen haben die Methode gefunden, ich mache alles einfach furchtbar langsam. Da muß man natürlich in einer Stunde weniger tun. Wer langsamer arbeitet, der tut weniger, und das ist gemütlicher. Die zweite Form ist, extrem schnell, aber so schlecht und schlampig, daß alle sagen, geh, lass es, ich machs für Dich.” – Britta Rollett, Uni Wien (1999)

Mitarbeit an der Schule Sekolah Globe in Batam, Indonesien